Kundenspezifische Modulift Traversen heben Dampflok an

Das Spezialunternehmen für Hebetechnik Modulift wurde kürzlich von Swanage Railway beauftragt, ein Projekt zum sicheren Heben einer alten Dampflokomotive zu unterstützen. Die Southern Railway U-Klasse 31806 musste in einer Werkstatt von ihren Rädern befreit werden, um den Austausch der Hauptlager zu ermöglichen, die sich im Laufe der Zeit abgenutzt hatten. Der Zug von 1926, eine bekannte Touristenattraktion in Dorset, ist 40 Fuß lang und 12,6 Fuß hoch. Das Arbeitsgewicht bei vollem Kessel und Tender (oder Kohlewagen) beträgt 100 t.

Jordan Sibley, Konstrukteur für Maschinenbau bei Modulift, sagte: „Es gab keine idealen Punkte für das direkte Anheben mit einem 20t-Wagenheber. Deshalb haben wir uns entschieden, die Puffer mit einem Hubbalken zu stützen. Die geneigten Sockel der Wagenheber verhinderten, dass sie sich der Lok näherten. Außerdem befanden sich die Backen des Wagenhebers deutlich über dem Boden, was uns daran hinderte, einen Balken direkt darauf zu setzen. Durch die Höhe hätte ein Balken nicht unter die Puffer gepasst.“

Die 3,5 m langen Träger boten eine Spannweite von 2,8 m und wogen jeweils 585 kg. Da es sich um einteilige Schweißteile handelte, war keine Montage erforderlich. Die Endplatten mit einer umgekehrten L-Form ermöglichten dem Balken, in einer abgesenkten Position auf den Wagenhebern der Lokomotive zu sitzen. Dies stellte sicher, dass die Traverse immer noch unter die Puffer gelangen konnte, wenn sich die Wagenheber in ihrer niedrigsten Position befanden, und bot gleichzeitig genügend Hub, um die Lokomotive auf die erforderliche Höhe für den Zugang darunter anzuheben.

Graham Froud, Werkstattleiter bei Swanage Railway, sagte: „Dies ist das erste Mal, dass dieser Zug, den wir mit einem Tieflader in die Werkstatt gebracht haben, auf diese Weise angehoben wurde. Alle anderen Hebelösungen wären von oben gemacht worden. Die Lok leistet ca. 10.000 Meilen pro Jahr. Sie kann jeweils 28 Tage lang laufen, bis wieder eine Kesselprüfung erforderlich ist. Die Lok ist ebenfalls in der Lage, bei Bedarf Hauptarbeiten im ganzen Land durchzuführen. Es gibt nur wenige Loks, die dies können. Das Management des gesamten Projekts durch Modulift war von Anfang bis Ende erstklassig. “

Modulift entwickelt, fertigt und liefert vollständig zertifizierte kundenspezifische Hubbalken, Rahmen-Spreiztraversen und Lifting Equipment für Lasten von 100 kg bis 5.000 t.